12.08.17: Roter Stern E2 vs. KSC E1 4:9 (2:4)

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Vereinsnews/ Spielberichte Fußball

E1 greift im Pokal nach den Sternen… Einzug in die 3. Runde.

Am Mittwoch konnten die Knautkleeberger nach holprigem Beginn noch mit einer starken 2. Halbzeit in die nächste Runde einziehen. Der Gegner Roter Stern stand dort schon fest, denn diese gewannen offenbar locker flockig 11:0 bei den D-Juniorinnen vom LFC. Bereits 3 Tage später fuhr der KSC also an den (gesperrten) Goethesteig. Was gibt es bessere, als samstags kurz vor 8 Uhr früh zum Spiel zu fahren? Die Eltern erwarteten jedenfalls ein schönes Spiel bei Sonnenschein und einem wunderbaren neuen Kunstrasen (passt der in den Kofferraum?) auf dem Turbine Sportplatz.

In der Startformation gab es ein paar Rotationen. Frederik spielte für Felix F.  auf der linken Schiene und der aus Markranstädt gekommene Neuzugang Valentin fand sich in seinem ersten Spiel für den KSC zunächst  in der Spitze wieder. Joel und Luca bildeten die Defensive mit Jakob in der Kiste. Die Sterne (ein reiner 08er Jahrgang) gerieten zu Beginn unter Druck. Nach einer schönen Ecke nickte Frederik (2. Spiel für den KSC) den Ball direkt (als ob er bisher nichts anderes gemacht hat) ins Netz und trug sich erstmals für die erneut in blau spielenden Knautkleeberger in die Torschützenliste ein. Leider brachte das wie schon am Mittwoch keine Ruhe, denn die Sterne führten nach einem Doppelschlag in drei Minuten. Zunächst rutschte ein flacher Freistoß ins KSC Gehäuse, bevor ein Sterne Schützling den Ball gedankenschneller aus Nahdistanz einschob. Interessanterweise konzentrierte sich der KSC weiter auf den Fußball, als dass so manch mentaler Aussetzer, wie noch in der letzten Saison, zu hören war. Till und Arthur kamen ins Spiel mit der Ansage mehr Tempo zu machen. Dies gab es auch und so war es Niklas, der in der 10. Minute ausglich. Dass Luca seine Bogenlampen nicht verlernt hat, zeigte er in der 21. Minute als der Ball aus der zweiten Distanz unter der Latte landete. Das war die 3:2 Führung für den KSC. Arthur spielte vor dem Halbzeitpfiff Till frei, der frei vor der Bude cool blieb und die Halbzeituhr auf 4:2 drehte.

In der Pause wechselte der KSC Felix F. (links) und Leander (Sturm) ein. Ziel war ganz klar das Tempo mitzunehmen und früh die Partie nachhause zu fahren. Doch es sollte spannend bleiben, denn die Sterne kamen wieder mit einem Doppelpack in zwei Minuten zurück (das 3:4 kam sprichwörtlich aber so richtig „aus heiterem Himmel“). Nun stand es auf einmal wieder 4:4 nach 32 gespielten Minuten. Zeit nochmal etwas zu verändern. Niklas ging mal auf links, Frederik in die Spitze und Till auf rechts. Die Antwort der Knautkleeberger auf den erneuten Nackenschlag fiel wiederum sportlich (und nicht verbal, genau das wollen die Trainer sehen!) aus. Till und Frederik (der sich im Zentrum erstaunlich wohlfühlt) schossen den KSC auf 6:4, bevor Luca sein Kunststück aus der ersten Halbzeit wiederholte und die Kugel (mit Schweif) auf die Reise zum Torplaneten schickte. Das 7:4 gab nochmal Selbstvertrauen und der KSC machte munter (und endlich mit Schnelligkeit) weiter. Der nun warm gewordene Leander kam zu mehreren Chancen und nutze eine zum 8:4. Till schickte den Ball aus spitzem Winkel sieben Minuten vor Schluss noch einmal in die Maschen und fror das Ergebnis auf 9:4 für alle Ewigkeit ein. Am Mittwoch ging es lautstark nach „Berlin, Berlin“.. Heute jedoch träumten die KSC Kids davon nach „Paris, Paris..“ zum Endspiel zu fahren. Schauen wir mal, warum eigentlich nicht, im Fußball ist alles möglich… Auslosung ist am 15.08., gespielt wird die nächste Pokalrunde am WE 16./17.9.

Die Saison beginnt damit mit zwei erfolgreichen Pokalspielen gegen zwei reine (jüngere) 08er Mannschaften. Man darf gespannt sein, welche Gegner ab kommender Woche in der Liga auf den KSC warten. Zunächst kommt am Sonntag Eintracht Holzhausen I. zum KSC.

Trainer Stephan verabschiedet sich im übrigen für 2 Wochen nach Sverige und drückt der Truppe die Däumchens für die nächsten zwei Spiele. Hejdå!!

Aufstellung:
Jakob (TW) – Luca, Joel (C) – Frederik (Till), Niklas (Felix F.) – Valentin (Arthur/Leander)