Spielbericht Pokal QR1 KSC gegen Milbomation

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Spielberichte Volleyball

Hobbyliga Volleyball 2017/2018

Ergebnis: 3:0 (26:24; 25:18; 25:20)

Die Auslosung für die Pokal-Qualifikationsrunde bescherte uns die Sportfreunde von Milbomation. Ebenfalls aus der LK C abgestiegen, werden wir noch 2 weitere Male in dieser Saison die Klingen kreuzen und wenn man die aktuelle Tabelle nach 2 Spieltagen als Referenz ansehen will, dann treffen hier auch 2 potentielle Wiederaufsteiger aufeinander.

Satz 1:
Dementsprechend eng ging es zu. Mit Lücken in der Feldabwehr, dafür (ausnahmsweise) stabilen Angaben kamen auf beiden Seiten keine Serien zustande und erst in den letzten Punkten zogen wir vorbei und sicherten uns den wichtigen ersten Satz. #26:24 #1:0

Satz 2:
Aufgrund des guten ersten Satzes ging es ohne Wechsel weiter. Der Gegner war aufgrund des doch recht unglücklich verlorenen ersten Satzes noch etwas wacklig. Mit der ersten längeren Angabenserie konnten wir das ausnutzen und auf 9:1 davonziehen. Nach dem folgenden Wechsel stand es bereits 12:2 und eine beruhigende 10 Punkte-Führung auf dem Scoreboard. Der eigene Block stand super und der gegnerische Hauptangreifer verzweifelte zusehends. Der eigene Angriff nutzte die gegnerischen Lücken konsequent aus und man konnte sich angesichts dieser Effizienz nur die Augen reiben. Aber wir wären ja nicht wir, wenn eine kleine 3-Punkte-Serie des Gegners nicht sofortige Unruhe zur Folge hätte. Plötzlich war Milbomation auf 4 Punkte wieder ran. Kopf hoch und wieder auf die eigenen Stärken besinnen hieß es jetzt. Der Hebel konnte umgelegt werden und der Satz recht deutlich gewonnen werden. #25:18 #2:0

Satz 3:
Der dritte Satz konnte nun die Entscheidung bringen. Marko bekam seine Pause und Marcel durfte sich beweisen. Der Rest der Mannschaft durfte zeigen, dass die ersten beiden starken Sätze kein Zufall waren. Milbomation fuhr aber nochmal die Krallen aus und die Lücken im Block wurden immer stärker sichtbar. Die Auszeiten wurden früh verbraten um etwas nachzujustieren. Beim Stand von 13:8 für Milbomation musste die Wende eingeleitet werden. 14 Punkte später stand eine 9 Punkte-Führung (22:13) zu Buche und die Weichen waren auf Sieg gestellt. Natürlich wurde nochmal etwas gewackelt und der Gegner versuchte alles um heranzukommen, aber es reichte zum Sieg und dem Einzug in die erste Pokalrunde. #25:20 #3:0

Fazit:
Insgesamt ein überraschend hoher Sieg gegen einen Gegner, der auf Augenhöhe spielte, aber 2 Angabenserien lang starke Probleme in der Annahme hatte und damit in zwei Sätzen entscheidend in Rückstand geriet. Das Team stand stabil und das Training zeigt Wirkung. Wenn wir diese Leistung über den Sommer retten können, dann stehen die Chancen auf den sofortigen Wiederaufstieg ganz gut.

Randbemerkungen:
(1) Eine solch konzentrierte Leistung von unserer Mannschaft hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Natürlich wurde immer mal wieder gezittert. Aber wir hatten gegen einen starken Gegner immer eine Antwort parat.
(2) Natürlich ist es für die Bankspieler wenig befriedigend, wenn eigentlich bis auf einen Wechsel die ganze Zeit dieselbe Mannschaft spielt. Aber besonders von den Erfahreneren im Team gab es von außen viel Unterstützung. Die Eingespieltheit hat uns in den Sätzen 2 und 3 auf jeden Fall ordentlich geholfen.
(3) Teil 1 des Duells ging also deutlich an uns. Die kommenden beiden Begegnungen in der Liga werden auf jeden Fall nicht weniger spannend, auch wenn ich persönlich natürlich nichts gegen ähnliche Verläufe aus unserer Sicht hätte.

Man of the Match:
DIE AUSWECHSELSPIELER:
Gleich zur Premiere der Kategorie gebe ich den Award an die Leute, die gar nicht mitgespielt haben. Allerdings haben die 3 / 4 genau erkannt, wie gut es lief und haben uns im Spiel, in den Auszeiten und in den Satzpausen super unterstützt.

Team:
Hannes-Micha-Christian-Rico-Marko-Tom-Marcel-Günter-Atze-Ben

Auf in die nächste Pokalrunde!
Euer Kapitän Unger