D1 holt sich den Titel!

Datum: Sonntag, 9.6. 2024
Ort: Kurt Kresse Kampfbahn
Blau-Weiß – KSC 1864   0 : 15

D1 holt sich den Titel!

Nach der starken Leistung gegen den SV Brehmer hatten es die Jungs vom KSC 1864 nun selbst in der Hand: Ein Sieg gegen Blau-Weiß würde die Meisterschaft sichern. Der SV Brehmer war bereits erfolgreich gewesen, daher war die Spannung vor diesem Spiel hoch. Die Kurt Kresse Kampfbahn war mit KSC-Fans, darunter Eltern, Großeltern und sogar Freundinnen der Spieler super gefüllt und sorgte für eine beeindruckende Atmosphäre. Auch Moritz und Julian aus der C-Jugend waren da, das hat uns besonders gefreut. Und auch die Trainer von Brehmer waren anwesend und hofften auf einen Ausrutscher des KSC.
Der KSC 1864 trat mit fast allen Jungs an Bord an, extrem fokussiert und hoch motiviert. Von Beginn an dominierten sie das Spielgeschehen und setzten Blau-Weiß unter Druck. Trotz guter Kombinationen und schöner Pässe in die Tiefe konnte Blau-Weiß die starke Abwehr des KSC, bestehend aus Luca, Malte und Colin, nicht überwinden.
In der 6. Minute eröffnete Paul den Torreigen mit einem schönen Schuss ins untere Eck zum 1:0. Die schnellen Kombinationen im Mittelfeld, angeführt von Jakob und Raphael, sorgten für ein hohes Tempo und viele gefährliche Situationen vor dem Tor von Blau-Weiß.

       

Bis zur Halbzeit baute der KSC seine Führung kontinuierlich aus. Raphael und Paul trugen sich in die Torschützenliste ein. Besonders beeindruckend war die koordinierte Offensivleistung, die es dem KSC ermöglichte zur Halbzeit bereits mit 6:0 in Führung zu gehen.
Auch in der zweiten Halbzeit setzte der KSC 1864 sein dominantes Spiel fort. Blau-Weiß zeigte immer wieder gute Kombinationen und versuchte, mit schnellen Pässen gefährlich zu werden, aber die Abwehr des KSC stand weiterhin sicher.
Im Tor zeigte Anton eine herausragende Leistung und hatte stets eine sehr gute Übersicht im Strafraum.
Franz drehte in der zweiten Halbzeit richtig auf und erzielte Tor um Tor, unterstützt durch die hervorragenden Vorlagen seiner Mitspieler. Auch die Wechselspieler funktionierten bestens: Anton kam zwischenzeitlich für Paul und verbreitete immer Unruhe im Strafraum des Gegners. Philipp schoss ein schönes Tor nach einer Kombination mit Raphael, der weiterhin mit Treffern glänzte. Und auch Paul setzte seinen Torhunger weiter fort. Besonders erwähnenswert ist ein schöner Schlenzer von Phil, der im linken Eck einschlug.
Der KSC 1864 glänzte mit toller Leistung und besiegte Blau-Weiß mit einem starken 15:0. Die Mannschaft spielte konzentriert, motiviert und zeigte beeindruckende Kombinationen und Abschlüsse. Neben den fußballerischen Qualitäten wuchs hier in der Rückrunde ein richtig tolles Team zusammen, geprägt von prima Miteinander und positivem Motivieren untereinander.

Bemerkenswert ist die Entwicklung der Spieler, von denen viele bereits seit den Bambini dabei sind. Die Jungs haben die Leipziger Fußballlandschaft mitgeprägt. Wir haben gemeinsam mit Teams wie LSC und Kickers Markkleeberg den Funino-Stil mitentwickelt, der inzwischen im Kinderbereich als Mini-Fußball Standard ist.
Danke auch an alle Eltern für die Unterstützung in diesen „wilden Anfangszeiten“. Hier hatten wir zum Teil Liga-Spiele und Funino zusätzlich .

Mit diesem verdienten Sieg sicherte sich der KSC 1864 die Meisterschaft und krönte eine spannende Saison mit einem perfekten Abschluss. Die Fans feierten die Mannschaft und die Freude war grenzenlos. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs und das Trainerteam!